Unsere Tiere

Unsere Tiere

Bert (8 Jahre alter Sohn vom alten Lumpi) Unser sensibelster Hund auf dem Hof, der öfters auch einmal auf 3 Beinen rennt und der bei Gewitter, Donnerschlag und Platzregen Angst bekommt und menschliche Nähe braucht ! Bert hat große Ähnlichkeit mit seiner verstorbenen Mutter Tina, die einst aufgenommen wurde, da ihr Herrchen die Hündin wegen Umzugs nicht mehr wollte.
Rehlein (Fleischkuh, die bei uns in Frieden bis zu ihrem Ende leben kann) – Schon als Kalb war unser Rehlein sanftmütig und anschmiegsam. Sie weidet zusammen mit den anderen Tieren vom Frühjahr bis zum Herbst auf 4 verschiedenen Koppeln und sieht sich als Chefin der Schafe.
Alfred (das Findelkind/2 Jahre alt) – Kater Alfred kam im Alter von ungefähr 8 Wochen zu uns und ist bislang der einzige Hauskater. (kastriert) Er schläft am liebsten auf dem Küchentisch und hohen Schränken.
2 Matzjens-Hängebauchschweinchen leben seit 11 Jahren bei uns und genießen ihr Leben!
Der alte Lumpi (Foxterrier-Vater von Bert, Locki und dem jungen Lumpi) Der 10 Jahre alte Rüde ist der Chef auf dem Hof und spielt für sein Leben gern Ball!
Leo (der weißbraune Ponywallach) – Der 12- jährige Leo ist schon 10 Jahre bei uns und sollte geschlachtet werden weil er an Hufrehe erkrankt war! Bei uns wird er gut behandelt und seine Hufe werden regelmäßig pedikürt.
Flöckchen (die weißbraune Ponystute) – Die 3-jährige Stute lebt seit 2 Jahren bei uns und ihr bester Freund ist der Esel Pepe!
Locki (8 Jahre alter Sohn vom alten Lumpi) – Er ist der schwerste aus der Lumpifamilie und besticht durch seine Lockenpracht inklusive der zwei braunen Punkte über den Augen! Obwohl er der schwerste Hund auf dem Hof ist, fängt er ab und an eine stattliche Wanderratte und legt Diese dann stolz vor der Hoftür ab.
Pepe (mittlerer Esel) – Unser lieber Esel lebt seit 5 Jahren bei uns und erquickt uns seitdem mit seinen Esellauten! Er kam aus guten Händen und nach ihm wurde auch ein selbst erbautes Häusschen benannt (Eselhaus). Im Hintergrund des Bildes sieht man das Pony Flöckchen.
Coco (Perser-Colorpoint/Baujahr 2010) – Die am 1. Mai geborene Cocoline (wie Puppi) ist eine sehr lebendige und manchmal auch aufdringliche Hauskatze, die gerne auch einmal was vom Teller mopst.
Junger Lumpi (8 Jahre alter Sohn vom alten Lumpi) – Der junge Lumpi erblickte einst als erster das Licht der Welt und er ist derjenige, der sich beim Ballspiel mit seinem Erzeuger messen kann! Er kann manchmal sehr impulsiv und wild werden.
Lucy (Heilige Birma/verstorben im Herbst 2016) – Diese Katze bekamen wir im Alter von 9 Monaten von einem jungen Pärchen, das sich gerade getrennt hatte! Leider verstarb dieses Tier nach nur einem Jahr Aufenthalt bei uns. Ein Tierarzt meinte, das ihre Krankheitssympthome mit hoher Wahrscheinlichkeit seelische Ursachen haben könnten.
Hahn und Hühner – hier beim Tanz!
Lilli (Kamerunmischlingsschaf) – Dieses 3-jährige Schaf lebt seit 3 Jahren bei uns und konnte für einen Geldbetrag vor der Schlachtung gerettet werden!
Horstl (12 Jahre alter Mischlingsrüde) – Dieser sollte vor 11 Jahren getötet werden doch konnte er von uns gerettet werden und fühlt sich seit dem pudelwohl bei uns! Er lebt vorwiegend auch im Haus und hält Wache.
Rocky (1 Jahr alter Mischlingsrüde) – Der kleine Kerl mit seinen krummen Beinen lebt seit einem Jahr bei uns und sollte vorher ins Tierheim abgeschoben werden! Rocky spielt gern mit seinem älteren Rüdenkollegen Horstl auf dem Vorhof.
Die 4 Gänschen (3 Jahre alt) – Seit nunmehr 2 Jahren leben die 4 Gänse bei uns und haben ihr eigenes großes Terrain inklusive Badewanne. Diese Gänse waren abgemagert weil sein Vorbesitzer wenig Futter hatte und dennoch sollten sie geschlachtet werden. Wir konnten ihn jedoch überzeugen, die Gänse nicht zu schlachten und die Tiere dem Verein anzuvertrauen. Seit dem sind die Gänschen wohl auf, gut genährt und immer wachsam. Oftmals schnattern sie schon bei Geräuschen, noch bevor die Hunde anschlagen.
Heidi (Waliser Schwarznasenschaf) – Sie liebt Möhren über alles und lebt nahezu 6 Jahre bei uns! Die Vorbesitzer wollten das Schaf nicht schlachten und gaben es aus Platzmangel an uns ab.
Puppi (Perser-Hausmix/Baujahr 2010) – Das am 1. Mai geborene Püppchen (wie Coco) ist eine sehr ruhige und sensible Hauskatze, die aber auch ab und an die menschliche Nähe sucht! Sie ißt für ihr Leben gern grüne Gurken.
Harry – der schwarze, einjährige Schafbock ist der Beschützer von Heidi und Lilli!
Bienchen – Im Herbst des Jahres 2016 zugelaufen und seitdem vom Verein umsorgt. (Foto: B. Fiedler)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung